Übersicht
<

Kochenrath

>
1/5 - Außenansicht

Hausdesignerin : Ursula Haede

Ursula Haede
"Beim Haus Kochenrath realisierten wir einen Dachgeschoss-Anbau "auf Stelzen". Ein toller Glasboden und ein Lichtband in der Decke durchfluten das neue Homeoffice mit natürlichem Licht. Ein großes Panoramafenster bietet freien Blick zum Garten hin. Der Zugang ist sowohl über den Wohnraum als auch über eine Außentreppe möglich. Die Kombination aus der silbergrauen Holzfassade des Bestandsgebäudes und den cremefarbenen Fassadenplatten des Anbaus harmoniert vollkommen. Der Anbau wird gleichzeitig als Eingangsüberdachung und Verbindung zum Carport genutzt. Dieser offene Anbau wertet das gesamte Haus auf – wir sind stolz auf eine gelungene Umsetzung."

Hausdaten

Außenmaß 9,56 x 20,0 m
Wohnfläche 171,71 m²
Außenmaß 3,7 x 9,5 m
Wohnfläche 27,81 m²

Hauserweiterung Kochenrath

Platzschaffen im modernen Stil

 
Familie Kochenrath hat bereits ein ökologisches Designhaus. Doch der Wunsch nach einem eigenen Homeoffice wurde immer größer, aber der Platz im Architektenhaus dafür reichte nicht aus. Also entschied sich Familie Kochenrath für einen Dachgeschoss-Anbau auf Stelzen.
 
mehr
Für sie kam nur ein Hausdesigner für die Hauserweiterung in Frage, da ihr Haupthaus ebenfalls in ökologischer Holzbauweise gebaut wurde und sie mit dem Raumklima und dem problemlosen Bauablauf sehr zufrieden sind. Weitere Gründe, die für das Designhaus-Konzept sprechen, sind die gute Qualität, der faire Umgang mit Holz, ökologisch und naturbewusstes Bauen und vorallem die Gesundheit.
 
Für das Experten-Team war es keine leichte Aufgabe, denn die Hauserweiterung sollte zwischen dem Carport und dem Bestandshaus im Obergeschoss gebaut werden. Dennoch hat der Anbau dieselbe Qualität wie ein Neubau und wird aus ausschließlich schadstoffgeprüften Materialien hergestellt. Platz und Neuräume zu schaffen und gleichzeitig das bestehende Gebäude mit einzubeziehen, war die anspruchsvollste Herausforderung bei dieser Hauserweiterung. Die Mitarbeiter des Hauserstellers haben das mit Bravour gemeistert. Dieser Anbau dient zum einen, als überdachter, geschützter Eingangsbereich, zwischen Haus und Garage, der zum "Heimkommen" einlädt. Zum anderen ist es das eigene Homeoffice und ein optisches Highlight im tristen Wohngebiet. Durch das Flachdach passt sich die Hauserweiterung perfekt an das bereits bestehende Gebäude an, setzt sich aber durch die cremefarbigen Fassadenplatten von Bestandshaus, das mit silbergrauer Holzverschalung verkleidet wurde, ab. Erreichen kann man die Hauserweiterung zum einen durch die schlichte, aber doch elegante Außentreppe und zum anderen vom Haus selber.
 
Die bereits bestehende, an das Bestandshaus angrenzende Dachterrasse erreicht man direkt über die Hauserweiterung, durch ein großes Glasschiebeelement. Dadurch ist eine dritte Verbindungsmöglichkeit gegeben und man fühlt sich der Natur verbunden, da die Terrasse einen wunderbaren Blick in den Garten ermöglicht.
 
Ein weiteres tolles Highlight sind die vielen, großen Glaselemente in der Hauserweiterung, die die Räume mit viel Licht durchfluten und für eine freundliche und wohlige Atmosphäre sorgen.
 
In diesem Anbau wurde ein schlauchartiger Büroraum untergebracht. Durch den integrierten Glasboden, der als Lichtband dient, wird dieser Raum zum Eyecatcher und lädt zur Inspiration ein. Außerdem ermöglicht er den Blick ins Erdgeschoss, mitten im Haus. Das andere Zimmer wird als großes, helles Besprechungszimmer genutzt, in dem konstruktive Meetings stattfinden.