Übersicht
<

Bayer

>
1/6 - Außenansicht

Hausdesigner : Reiner Bayer

Reiner Bayer
"Alt und neu so zu kombinieren, dass zum einen mehr Platz und zum anderen ein harmonisches Ganzes entsteht – das war Ziel meines Umbaus mit Erweiterung der Doppelhaushälfte in Oberbayern. Der unterkellerte Anbau schließt an zwei Massivbau-Altbestände an: einmal an mein eigenes Wohnhaus und einmal an das Nachbargebäude. Die Terrasse mit Glasdach dient als Eingangsbereich. Darüber erreicht man den Flur mit Gäste-WC im Erdgeschoss und die Wohnraumerweiterung, die als Arbeitszimmer oder Gästezimmer genutzt werden kann. Im Dachgeschoss befindet sich nun ausreichend Platz für weitere Schlaf- und Badezimmer."

Hausdaten

Außenmaß 5,68 x 8,44 m
Wohnfläche 76,07 m²

Hauserweiterung Bayer

Mehr Raum für Neues: Mit dem ökologischen Anbau Bayer

 
Dieser vom Haudesigner selbst realisierte und wohngesunde Anbau ist die ideale Lösung, um ein Bestandshaus an eine veränderte Familien- oder Lebenssituation anzupassen. Standard war gestern, heute ist Maßanfertigung und architektonisches Design gefragt, wie Sie bei diesem Projekt sehen können.
 
mehr
Ein optischer Hingucker ist der neu realisierte, ökologische Anbau von Familie Bayer. Sie besitzen bereits ein kleines Häuschen mitten im Grünen, doch der Platzbedarf im Haus wurde immer geringer. Für die Familie kamen ein Abriss sowie ein neues Haus nicht in Frage, also entschieden Sie sich für einen architektonischen, ökologischen Anbau für ein gesundes Wohnklima.

Die Voraussetzungen für diese Hauserweiterung waren sehr anspruchsvoll. Denn der unterkellerte Anbau sollte an zwei Massivbau-Altbeständen anschließen, einmal an das bestehende Wohnhaus und zum anderen an das Nachbargebäude. Alt und Neu dabei so zu kombinieren, dass ein harmonisches Ganzes entsteht, war Ziel dieses Umbaus mit Haus-Erweiterung. Doch alle Beteiligten haben diese Aufgabe mit Bravour gelöst. Der Kontrast zwischen dem bestehenden Häuschen mit weißer Naturputzfassade und dem Anbau, der mit einer grauen Holzverschalung und naturbelassenen Schiebefensterelemente verkleidet wurde, bietet ein optisches Highlight in der Grünen Oase.
 
Auf insgesamt 38 m² Wohnfläche im Erdgeschoss ist ein offen realisierter Wohn-Ess- und Kochbereich, ein Arbeitszimmer und das Gäste-WC entstanden. Große Glaselemente bringen viel Licht in die Räume, die dadurch heller wirken und eine freundliche Atmosphäre ausstrahlen. Eine weitere Besonderheit dieser Etage ist die neue, lauschige und regengeschützte Terrasse, die zugleich als Eingangsbereich dient. Realisiert worden ist dieses Highlight durch eine Holz-Glaskonstruktion.
 
Im Dachgeschoss der Hauserweiterung befinden sich ein großes Schlafzimmer, ein Kinderzimmer, ein Badezimmer und ein Gästezimmer, die ebenfalls große Holz/-Alu Fenster besitzen und Familie Bayer somit ebenfalls Einblicke in die schöne, grüne Natur gewähren. Der Anbau wurde mit einem Pultdach ausgestattet, das sich grandios dem Bestandsgebäude anpasst.
 
Dieses Designhaus-Konzept überzeugt aber nicht nur mit seiner optischen Besonderheiten sondern auch durch seine biologische Sicht: Denn der Anbau ist in ökologischer Holzbauweise gefertigt und schafft eine Symbiose aus der Natur und der Moderne. Durch die 37 cm starken Wände – aus schadstoffgeprüften Materialien, die die besondere Holzdämmung und die "serienmäßige" Elektrosmogschutzplatte enthalten – senkt Familie Bayer ihre Heizkosten. Außerdem wird mit diesem Anbau ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet, denn er spart bis zu 40 Tonnen CO2 ein.